5 Gründe Schweden im Winter zu besuchen
Allgemein

5 Gründe Schweden im Winter zu besuchen

5 Gründe Schweden im Winter zu besuchen

Natürlich gibt es mehr als 5 Gründe und klar ich weiß, die meisten verbinden mit Schweden, Sommer und eine rote Stuga am See mit eigenem Badesteg. Ich möchte heute mal eine Lanze für den schwedischen Winter brechen, auch wenn der zugegebenermaßen dieses Jahr eher weiter nördlich von uns stattfindet.

  1. Wusstet Du dass es in Schweden etwa 200 Skigebiete gibt ? Von den Resorts rund um das beliebte Skigebiet Åre in Mittelschweden bis hin zu Skigebieten in den Provinzen Dalarna, Jämtland, Härjedalen und Schwedisches Lappland gibt es Hunderte von Orten, wo man die Pisten treffen kann.Die beliebtesten Abfahrtpisten findest Du in Åre, das eine gute Flugstunde (rund 660km) von Stockholm liegt. Hier gibt es alles was das Wintersportlerherz begehrt. Aber auch Pisten die sich an Familien orientieren.
  2. Elch- und RentiersafarisSafaris beschränken sich nicht auf die Verfolgung der „Big Ficve“ in Afrika. Im Winter können Sie mehrere Safaris genießen, die Sie durch Lapplands Wildnis, Wälder und Tundra-Regionen führen, um Schwedens eigene „Big Six“ zu finden: Elche, Vielfraß, Wölfe, Braunbären, Luchse und Moschusochsen.
  3. NordlichterWer sie einmal erlebt hat, kann sie nicht vergessen. Diese Lichtvorhänge aus Grün, Rot und Violett tanzen oft von Oktober bis März über den Himmel und können je nach Wetterlage von überall in Nordschweden gesehen werden.Aber die beste Lage für die Aussicht auf die Nordlichter ist der Abisko Nationalpark  nördlich von Kiruna. Dies liegt an der Anwesenheit eines berühmten „blauen Lochs“, über einem See in Abisko, der Himmel bleibt in der Regel klar trotz bewölktem Wetter in den umliegenden Gebieten.
  4. EisfischenEin ungewöhnliches Freizeitvergnügen ist das Eisfischen oder auch pimpeln genannt.Es gibt Tausende von Seen und Flüssen im ganzen Land – von den Provinzen Skåne und Bohuslän bis Dalarna, Västerbotten und Lappland – wo man das Eisfischen ausprobieren kann. Vorausgesetzt die Eisschicht ist entsprechend dick. Beim Eisfischen ist Geduld gefragt, aber nichts schmeckt so gut wie ein selbstgefangener Fisch über einem offenen Feuer. Wildromatik pur.
  5. Hundeschlitten fahrenHundeschlitten fahren ist eine von vielen aufregenden Winteraktivitäten rund um das schwedische Lappland, die spektakulären Bergregionen Padjelanta und der Sarek2525 Nationalpark  in Lappland.Viele Firmen führen Hundeschlitten-Touren, von Tagesausflügen zu mehrtägigen Expeditionen mit Sibirischen Huskies. Fahren mit Hundeschlitten durch die Wildnis bringt Dich näher an die natürliche Schönheit Schwedens und Du kannst hautnah die Wildtiere sowie die Nordlichter bewundern. Ein unglaubliches Erlebnis.
    quelle: https://sweden.se/nature/10-reasons-to-spend-winter-in-sweden/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.